Ziel des Kurses Bergseetauchen:

Der VDTL Spezialkurs „Bergseetauchen“ ist einer von 9 Spezialkursen, die in der Ausbildung bis zum Tauchlehrerassistenten/Assistent Instructor absolviert werden müssen. Der Kurs vermittelt dem Teilnehmer die besonderen Bedingungen des Bergseetauchens, sowie die damit verbundenen erhöhten Ansprüche an den Taucher und seine Ausrüstung. Nach erfolgreicher Beendigung des Kurses ist der Kandidat in der Lage Tauchgänge in höheren Lagen eigenverantwortlich zu planen und sicher durchzuführen.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 14 Jahre, bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der Erziehungs­berechtigten erforderlich.
  • Gültiges tauchsportärztliches Attest.
  • Abgeschlossene VDTL Bronze*/OWD- oder äquivalente Ausbildung
  • VDTL Spezialkurse Wasserrettung und Orientierung
  • Erfahrungen im Trockentauchen sind von Vorteil.
  • Ein gutes Tariervermögen ist im Sinne des Umweltschutzes absolut unverzichtbar.
  • Gute körperliche Kondition.
Die Kurse finden regelmäßig statt. Keine festen Kurszeiten. Kurzfristige
Terminabsprache möglich.
Ausbildungszeiten: Theorie i.d.R. an 1-2 Abende von Montag bis Freitag
ab 19:30 Uhr, 2 Kaltwassertauchgänge in einem Bergsee z.B. in Österreich (Samstag+Sonntag)
Der Preis von 150,00 Euro beinhaltet die Theorie- und Praxisausbildung,
1 Prüfungstauchgang sowie die Theorieprüfungsgebühr
bei eigener Ausrüstung zuzüglich Füllgebühren (einschl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer). Fahrtkosten und Übernachtungskosten sind nicht enthalten.
Eigener Trockentauchanzug und entsprechende Erfahrung mit Trockenanzugtauchen sind Voraussetzung
Nur Theorieausbildung und Prüfung: 80,00 Euro
Kurzfristige Terminabstimmung möglich